FAIRES GOLD

Die Förderung von Gold aus der Erdkruste ist mit erheblichen Umweltschäden verbunden. Die Arbeit ist gefährlich und wird schlecht bezahlt. Schöner Schmuck auf Kosten von Armut und Umweltzerstörung – Nicht für mich!
Eine faire Alternative ist Gold mit Identität. Es stammt aus bekannten Quellen und von bekannten Schürfern, die Wert legen auf nachhaltigen „artisanalen“ handwerklichen Abbau, z.B. in Argentinien (Provinz Jujuy), Nord-Finnland (Suomi), Bolivien oder Deutschland (aus der Eder in Hessen).

In diesem Sinne setzt sich die Initiative „Fair Trade in Gems and Jewelry“ für den fairen Handel von Edelmetallen und deren umwelt- und sozialverträgliche Produktion ein. Unter dem Markenzeichen „fair&green“ wird hierbei Gold und Silber vermarktet, das mit Schwerkrafttrennung und ohne Cyanideinsatz gewonnen wurde.
Quecksilber kommt bei dieser Methode nur in geschlossenen Kreisläufen zum Einsatz.

Gold mit einem Siegel von TransFair e.V. ist in Deutschland seit 2016 erhältlich. Wir arbeiten vertrauensvoll mit glaubwürdigen Partnern zusammen, von denen wir faires Gold beziehen. Dabei können Sie unseren langjährigen Erfahrungen vertrauen.

Weitere Infos? Schauen Sie gerne unter: www.schieferco.de und www.faire-edelsteine.de

FAIR PRODUZIERT UND FAIR GEHANDELT

Das Gefühl muss stimmen. Nicht nur, was das Ergebnis betrifft, sondern auch die einzelnen Produktionsschritte und das Material, aus dem ein Schmuckstück gefertigt ist. Deshalb arbeiten wir ausschließlich mit Material, das ethisch und ökologisch einwandfrei ist.

Gewinnung:

  • keine Rodung von Wäldern
  • rein mechanische Gewinnung
  • Schwerkrafttrennung
  • ohne Einsatz von umwelt- und gesund-
    heitszerstörenden Chemikalien
  • durch TransFair e.V. kontrollierte Arbeits-
    bedingungen

Handelsweg:

  • direkter Ankauf Vorort durch FairTrade zu fairen Preisen
  • ethisch einwandfreie Lieferkette

Nachhaltigkeit:

  • recycelter Schmuck
  • Wertsteigerung durch Umarbeitung
  • Traditionen fortsetzen